#indiebookday 2018 – Neun Herzensbücher

Eine Woche nach der Leipziger Buchmesse werde ich an dieser Stelle einmal die frischen Titel aus den wunderbaren Frühjahrsprogrammen der Verlage etwas zur Seite schieben und mich vielmehr mit meinen Regalen und einer Reihe bereits gelesener Bücher widmen. Der Grund: Heute ist indiebookday. Ein Tag, der auf unabhängige Verlage aufmerksam machen soll. Obwohl ich denke, dass die kleineren Verlage die Aufmerksamkeit im ganzen Jahr verdient haben und diese auch bekommen sollten. Doch generell sage ich immer wieder: Kauft Bücher, kauft Bücher in unabhängigen Buchhandlungen, obwohl gerade letzteres nicht immer einfach ist, wenn man in der Provinz, in einem ländlichen Gebiet wohnt. An dieser Stelle möchte ich neun Bücher vorstellen, die mich in den vergangenen Monaten besonders beeindruckt haben und die sich auch als Ostergeschenke eignen.  „#indiebookday 2018 – Neun Herzensbücher“ weiterlesen