Ingvild H. Rishøi – „Andere Sterne“

„Manchmal gibt es einfach keinen Ausweg, und dann geschieht ein Wunder.“ 

Weihnachten steht vor der Tür. Wie jedes Jahr. Für den Weihnachtsbaum-Verkauf im Osloer Stadtteil Tøyen wird ein pflichtbewusster und verantwortungsvoller Mitarbeiter gesucht. Für den Vater von Ronja und Melissa die Chance, nach seinen zahlreichen Abstürzen wieder auf die Beine zu kommen, seinen Kindern ein gesichertes Leben zu bieten. Doch dann wird wieder alles so wie befürchtet. Nur diesmal helfen sich die beiden Schwestern selbst und übernehmen Verantwortung – mit der Unterstützung anderer. Mit ihrem Roman „Andere Sterne“ hat die norwegische Autorin Ingvild H. Rishøy eine besondere Weihnachtsgeschichte geschrieben, die sowohl den Zauber des Festes einfängt, als auch traurige Einblicke in eine mit Sorgen behaftete Familie gibt.  „Ingvild H. Rishøi – „Andere Sterne““ weiterlesen

Traummann – Roald Dahl „Sophiechen und der Riese“

„Die Träume sind voller Geheimnisse und Zauberwundernisse.“

Selbst ein Riese kann unter Giganten ein Winzling sein. Wenn er gerade mal acht Meter groß ist und die anderen mehr als 13 Meter in die Höhe ragen. GuRie ist ein Außenseiter im Reich der Riesen. Nicht nur, dass er mit scheußlich schmeckenden Kotzgurken vorlieb nimmt, während seine weit größeren und unkultivierten Zeitgenossen weltweit auf Menschenjagd gehen und genüsslich „Leberwesen“ verspeisen. Er sammelt zudem Träume, um sie im Schutz der Dunkelheit den Menschen zu bringen. In einer Nacht entdeckt er schließlich Sophiechen, ein Waisenkind, und kidnappt sie. Das Abenteuer kann beginnen – das sowohl kleine als auch große Leser begeistern wird.  „Traummann – Roald Dahl „Sophiechen und der Riese““ weiterlesen